TCO Certified hat die Verwendung von Chemikalien in zertifizierten IT-Produkten revolutioniert, indem es die branchenführende Liste für sicherere Alternativen erstellt hat. Jetzt, im Jahr 2021, wird die TCO Certified Accepted Substance List auf Prozesschemikalien erweitert, die bei der Herstellung von IT-Produkten verwendet werden, um die Arbeitnehmer in der Lieferkette zu schützen.

Heute sind 352.000 Chemikalien und Chemikaliengemische in Gebrauch, und es wird geschätzt, dass Zehntausende davon in IT-Produkten verwendet werden.

"In den fast 30 Jahren, die wir in der nachhaltigen IT-Branche tätig sind, haben wir festgestellt, dass es nicht ausreicht, nur zu verbieten, was schlecht ist. Es wird leicht zu einem Katz-und-Maus-Spiel, bei dem das, was verboten ist, durch etwas anderes ersetzt wird - das genauso schädlich oder sogar schlimmer sein kann. Die Gesetzgebung hinkt hinterher, also muss man ihr einen Schritt voraus sein. Und hier kommen wir ins Spiel", sagt Sören Enholm, CEO von TCO Development, der Organisation hinter TCO Certified, der weltweit führenden Nachhaltigkeitszertifizierung für IT-Produkte.

Gefährliche Stoffe, die in IT-Produkten und bei deren Herstellung verwendet werden, bergen eine Vielzahl von Risiken für die menschliche Gesundheit und die Umwelt. Laut einem globalen UN-Bericht vom August 2018, der alle Branchen abdeckt, stirbt alle 15 Sekunden ein Arbeitnehmer aufgrund der Exposition gegenüber Gefahrstoffen.

"Mit unserem TCO Certified Accepted Substance List halten wir gefährliche Chemikalien aus der Umwelt fern, und indem wir nun auch Prozesschemikalien in die Liste aufnehmen, bieten wir eine Lösung zum Schutz der Arbeiter, die zertifizierte Produkte herstellen." fährt Sören Enholm fort.

Die Bewertung von Stoffen vor ihrer Verwendung ist der einzig sichere Weg. Unter TCO Certified Accepted Substance List gilt eine Chemikalie als hochriskant, bis das Gegenteil bewiesen ist. TCO Certified Accepted Substance List ist dynamisch und die aufgelisteten Stoffe können im Lichte neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse neu bewertet werden.

"TCO Certified Accepted Substance List ist unser Beitrag sowohl für die Industrie als auch für die Gesellschaft im Allgemeinen, da die Liste öffentlich und für jeden zugänglich ist, unabhängig von der Branche oder dem Produktbereich." fasst Sören Enholm zusammen.

Lesen Sie mehr über die TCO Certified Accepted Substance List in dem Bericht Impacts and Insights: Navigating the Sustainable IT Revolution.

Auf dem Weg zu nachhaltigen IT-Produkten

Die Organisation, die hinter der Nachhaltigkeitszertifizierung TCO Certified steht, ist TCO Development. Unsere Vision ist, dass alle IT-Produkte einen ökologisch und sozial nachhaltigen Lebenszyklus haben sollten. Wissenschaftlich fundierte Kriterien und eine unabhängige Überprüfung der Einhaltung helfen uns, den Fortschritt im Laufe der Zeit zu verfolgen und zu beschleunigen.

Kontakt

Dennis Svärd, Globaler PR-Manager

dennis.svard@tcodevelopment.com
Mobil: +46 (0) 704 804 094