Stockholm, 29. März 2022

Um die IT-Branche zu ermutigen, sich in die richtige Richtung zu bewegen und den Fortschritt hin zu nachhaltigeren Rechenzentren zu beschleunigen, präsentiert TCO Development, die Organisation hinter der Nachhaltigkeitszertifizierung TCO Certified, heute eine neue internationale Zusammenarbeit mit der Sustainable Digital Infrastructure Alliance (SDIA).

Die Landschaft der Rechenzentren verändert sich rasant. Mehr denn je sind Rechenzentren mit Fragen der Unternehmensstabilität - Leistung, Verfügbarkeit und Sicherheit - verbunden. Größere Nachfrage bedeutet mehr Einrichtungen. Daher nehmen auch die negativen Umweltauswirkungen schnell zu. Um die Probleme anzugehen, hat TCO Development vor kurzem die Nachhaltigkeitszertifizierung TCO Certified auf Produkte für Rechenzentren erweitert: Netzwerkausrüstung, Datenspeicherprodukte und Server. Eine neue Generation der Zertifizierung wurde Ende letzten Jahres eingeführt, mit Aktualisierungen und Änderungen in mehreren Kriterienbereichen, die zu sichereren Chemikalien, mehr Kreislauflösungen, besserer sozialer Verantwortung in der Lieferkette und verbesserter Transparenz führen werden.

Die heutige Ankündigung der Mitgliedschaft von TCO Development in der Sustainable Digital Infrastructure Alliance (SDIA) ist ein wichtiger Schritt, der den Fortschritt hin zu nachhaltigeren Lösungen für Rechenzentren unterstützt und Unternehmen dabei hilft, IT-Produkte verantwortungsbewusst auszuwählen und zu kaufen.

"Unsere Vision ist es, dass Server, Datenspeicher und Netzwerkgeräte sowie alle anderen IT-Produkte einen umwelt- und sozialverträglichen Lebenszyklus haben sollten. Wir sind uns bewusst, dass wir dies nicht allein erreichen können. Durch die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der SDIA wollen wir unsere Bemühungen zur Verringerung der negativen Umweltauswirkungen von IT-Produkten und zur Minimierung des Elektroschrotts maximieren. Zusammen mit den Käufern, die nachhaltigere Produkte für Rechenzentren fordern, können wir die IT-Branche dazu bringen, sich in die richtige Richtung zu bewegen", erklärt Andreas Nobell, Development Manager bei TCO Development.

"Mit TCO Development erweitert die SDIA ihre Mitgliederbasis in Richtung Zertifizierung, ein entscheidendes Element bei der Definition objektiver Standards für Nachhaltigkeit. Dies ist besonders wichtig, wenn es um unsere Arbeit am Digital Carbon Footprint geht. Ich freue mich sehr, eine so renommierte Institution wie TCO Development in unserer Allianz begrüßen zu dürfen", sagt Daan Terpstra, CEO bei der SDIA.

Einkäufer beziehen zunehmend Nachhaltigkeitskriterien in ihren Beschaffungsprozess ein, und das Interesse der IT-Branche an TCO Certified ist groß. Die Zusammenarbeit mit Organisationen wie der SDIA wird dazu beitragen, die Entwicklung hin zu nachhaltigen IT-Produkten voranzutreiben.

Informationen über die neueste Generation von TCO Certified finden Sie hier.

Über SDIA

Die 2019 gegründete SDIA ist ein gemeinnütziges Netzwerk von mehr als 90 Organisationen, die daran arbeiten, den Übergang zu einer nachhaltigen digitalen Infrastruktur zu beschleunigen. Es vereint alle Akteure des digitalen Ökosystems - von der Industrie über Regierungen bis hin zu Anbietern und Verbrauchern - mit dem Ziel, die globale digitale Wirtschaft zu dekarbonisieren und ihren Fahrplan für eine nachhaltige digitale Infrastruktur bis 2030 zu verwirklichen.