Soziale Verantwortung als Herausforderung in der Lieferkette von IT-Produkten

Soziale Verantwortung ist eine ständige Herausforderung in der gesamten IT-Lieferkette. Von der Rohstoffgewinnung bis zur Endmontage sind Arbeitszeiten, Gesundheit und Sicherheit sowie Zwangsarbeit Beispiele für branchenweite Themen.

Ähnlich wie in der Textil- und Möbelindustrie findet ein Großteil der Herstellung von IT-Produkten in Niedrigkosten- und Niedriglohnländern statt, in denen die Arbeiter oft weniger geschützt und die Beschäftigung weniger reguliert ist als in höher entwickelten Ländern. Kürzere Produktzyklen und eine wachsende Nachfrage nach neuen Technologien üben zusätzlichen Druck auf die Industrie und ihre komplexe Lieferkette aus, neue Geräte schneller und zu geringeren Kosten zu liefern. Das Ergebnis können schlechte Arbeitsbedingungen in der gesamten Lieferkette sein, die die menschliche Gesundheit und das Leben der Arbeiter gefährden.

Mehrere wichtige Themen der sozialen Verantwortung:

Verstöße gegen das Arbeitsrecht
  • Übermäßige Arbeitszeiten
  • Fehlende freie Zeit
  • Minderjährige Arbeiter
  • Diskriminierung von Frauen und Arbeitsmigranten
  • Lohnabzüge aus disziplinarischen Gründen
  • Das Lohnniveau ist zu niedrig, um die grundlegenden Lebenshaltungskosten zu decken
  • Nicht korrekt abgeführte Sozialversicherungsbeiträge durch den Arbeitgeber
  • Unzureichende Systeme zur Arbeitszeiterfassung
Fehlende Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften für Arbeitnehmer
  • Fehlen der erforderlichen Genehmigungen